It's all about people.

Executive Search bei Cross-Border-Transaktionen

Cross_Border_Executive_Search

Die Internationalisierung des Geschäfts ist gerade für mittelständische Unternehmen in Deutschland oft der einzige Weg, um jenseits der gesättigten Märkte in Europa noch weiteres Wachstum zu generieren. Mit der Zunahme der Cross-Border-Deals auch über kontinentale Grenzen hinweg bewegen sich die Unternehmer immer öfter auf ungewohntem Terrain.

Um das internationale Geschäft aufzubauen und anzukurbeln, sind meist neue Führungskräfte und Kompetenzen erforderlich. Ein erster Schritt könnte darin bestehen, einen Spezialisten für die internationale Geschäftsentwicklung zu rekrutieren, der geeignete Märkte und Unternehmen analysiert, die als Übernahmekandidaten infrage kommen. Auch die vorhandenen Geschäftsführer und jene Positionen im Unternehmen, die für den Erfolg der Transaktion und Integration des neuen Unternehmens entscheidend sind, sollten vorab einer kritischen Prüfung unterzogen werden.

Auch für die erfolgreiche Integration nach der Transaktion müssen meist neue Mitarbeiter und Kompetenzen ins Unternehmen geholt werden. Je nach Aufgabe werden dafür Fach- und Führungskräfte aus Deutschland oder dem Ausland benötigt, die ein internationales Mindset mitbringen und mit jeweils anderen Rechtsnormen, Gepflogenheiten und Arbeitsweisen angemessen umgehen können. So muss zum Beispiel oft das Controlling des übernommenen Unternehmens an deutsche Verfahren und Standards angepasst werden, um weiterhin korrekte Bilanzen und Jahresabschlüsse erstellen zu können.

Als typischen ‘soft skill’ benötigen Führungskräfte in Unternehmen mit Standorten in verschiedenen Ländern die Kompetenz, sich in Menschen anderer Kulturkreise hineinzuversetzen und ihre Wertvorstellungen beim eigenen Handeln berücksichtigen zu können. Neben der reinen Fachkompetenz sind beim Executive Search deshalb Persönlichkeitsattribute wie Empathie und Offenheit gegenüber dem zunächst Fremden, Sensibilität und geistige Flexibilität gefragt. Solche Kompetenzen sind über Assessments messbar und lassen sich bei Kandidaten, die ansonsten dem Anforderungsprofil entsprechen, über Trainings und Coachings verbessern.

Die Arbeit über Ländergrenzen hinweg stellt an Personalberatungen besondere Anforderungen. Dies gilt sowohl im Executive Search als auch in der Entwicklung von Führungskräften. Eine enge Abstimmung der Prozesse sowie die gleichen Kriterien bei der Auswahl und Potenzialdiagnostik helfen hier weiter – inklusive lokaler Normen, die berücksichtigt werden müssen. Mercuri Urval ist sowohl in Deutschland als auch in zahlreichen Ländern mit eigenen Beraterinnen und Beratern tätig. Anders als bei Partner-Netzen oder Kooperationen steht Ihnen bei uns ein Ansprechpartner zur Verfügung, der bereits die Strategie Ihres Unternehmens und seine Führungskräfte kennt. Und wir können auf ein Team zurückgreifen, das überall nach denselben Werten und Qualitätskriterien arbeitet, aber den lokalen Markt bestens kennt.

Mehr zum Thema Private Equity und Gewinnung der richtigen Führungskräfte lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Unternehmeredition: https://www.unternehmeredition.de/wp-content/uploads/sites/4/_EPAPER_/epaper-Unternehmeredition-4-2018/#0

Tagged as: , ,

Categorised in: Allgemein, Deutschland

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

css.php