It's all about people.

Deshalb ist Psychologie erfolgskritisch

Fehlbelastungen vermeiden – Produktivität steigern

Psychologie ist im Berufsleben überall anzutreffen. Richtig eingesetzt profitieren Sie als Arbeitgeber von erhöhter Produktivität und Mitarbeiterbindung. Zudem wird Ihr Arbeitgeberimage positiv beeinflusst. Wichtig ist, psychische Fehlbelastungen zu vermeiden.

Zunächst eine simple aber zentrale Feststellung: Als Arbeitnehmer verbringt man den grössten Teil seines Tages im Unternehmen bzw. mit seiner Tätigkeit für das Unternehmen. Die Arbeit und das Umfeld am Arbeitsplatz haben daher einen enormen Einfluss auf das allgemeine Wohlbefinden. Was bedeutet das für Arbeitgeber? Psychologie ist für ihr Unternehmen erfolgskritisch! Denn zufriedene Mitarbeiter:

  • sind erwiesenermassen produktiver. Ihre Leistungsbereitschaft ist deutlich höher, als die von unzufriedenen Arbeitnehmern.
  • beeinflussen Ihr Arbeitgeberimage positiv. Man arbeitet gern bei Ihnen. Das erleichtert auch die Rekrutierung.
  • bleiben dem Unternehmen länger treu. Es fallen also weniger Rekrutierungsprozesse an.

Was ist zu beachten?

Den stärksten negativen Einfluss auf die Zufriedenheit der Arbeitnehmer haben psychische Fehlbelastungen. Diese gilt es daher gezielt zu vermeiden. Folgend einige Beispiele:

Dies sind nur einige wenige Aspekte der Psychologie im Arbeitsalltag. Als Arbeitgeber alle Facetten dieses extrem breiten Fachgebiets zu beherrschen ist auch praktisch unmöglich. Lassen Sie sich davon aber keinesfalls abschrecken, denn auch kleinere und koordinierte Massnahmen in einem Teilbereich sind bereits sehr wirkungsvoll.

Tagged as: , ,

Categorised in: Allgemein, Schweiz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

css.php