It's all about people.

Talent Management: Die Baubranche muss jetzt aktiv werden

Ein Lösungsansatz für den Fachkräftemangel

Seit sechs Jahren führen Fachpersonen der Baubranche die Liste der am schwersten zu besetzenden Stellen an. Wie wäre es, die wenigen vorhandenen Ressourcen ideal zu nutzen? Talent Management dient einer langfristigen HR-Strategie und der Mitarbeiterbindung. Worauf warten Bauunternehmen also noch?

Der Schweizer Bauindustrie mangelt es an qualifiziertem Personal und Ingenieuren. Bereits zum sechsten Jahr in Folge führt diese Berufskategorie 2015 die Liste der am schwersten zu besetzenden Stellen an. Häufig stellen Bauunternehmen wegen des Drucks der aktuellen Arbeitsmarktlage vorschnell jemanden ein oder holen Fachkräfte aus dem Ausland.

Der ausgetrocknete Arbeitsmarkt ist jedoch nicht das Hauptproblem. Vielmehr fehlt es an der Weiterentwicklung der bereits vorhandenen personellen Ressourcen. Langfristige Human Resources Strategien und Talent Management sind in der Branche leider nach wie vor eine Seltenheit. Doch genau damit liesse sich die Problematik zu einem grossen Teil lösen.

Talent Management: Vom Durchschnitt zur Treibkraft

Talent Management geht über die blosse Rekrutierung von Talenten hinaus. Es geht darum, Mitarbeitende in einen gezielten Entwicklungsprozess aufzunehmen. So wird aus einem durchschnittlichen Angestellten mit der Zeit eine wichtige Kraft, die den Unternehmenserfolg vorantreibt.

In der Baubranche können sich Mitarbeitende in zwei Richtungen entwickeln:

  1. Kompetenzerweiterung Richtung Management
  2. Spezialisation auf einem bestimmten Gebiet

Welche Entwicklung Sinn macht ist abhängig vom Mitarbeitenden (Persönlichkeit, Fähigkeiten, Ziele) und von den Unternehmenszielen. Deshalb funktioniert Talent Management auch je nach Unternehmen unterschiedlich. Am Anfang ist es wichtig,

  • genau zu definieren, was Talent Management für das Unternehmen bedeutet
  • klarzustellen, wie die Entwicklung des Mitarbeitenden mit der Unternehmensstrategie zusammenhängt
  • zu verstehen, wie das Unternehmen seine Talente fördern kann
  • zu wissen, wie der Erfolg gemessen wird

Durch die gezielte Förderung von Talenten steigert sich auch die Attraktivität des Arbeitgebers. Wer in einem Unternehmen Zukunftsperspektiven und Karrierechancen sieht, bleibt länger bei diesem. Und letztlich lebt auch die Rekrutierung neuer Talente zu einem Grossteil von der Reputation eines Arbeitgebers. Es ist zu hoffen, dass auch die Baubranche diese Vorteile endlich erkennt und entsprechend handelt. Die Investition mag anfangs Mut verlangen, doch sie zahlt sich bestimmt aus!

Tagged as: ,

Categorised in: Allgemein, Schweiz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

css.php