It's all about people.

Wie man als Arbeitgeber Digital Natives richtig anspricht

Von sich als Arbeitgeber überzeugen, statt aus Bewerbern auswählen

Digital_Natives

Klassische Rekrutierungsmethoden funktionieren bei Digital Natives kaum noch. Wie und wo erreicht man sie am besten? Und worauf legt diese Zielgruppe besonderen Wert? Pascal Wolfisberg

Junge Talente für das eigene Unternehmen gewinnen. Ein Ziel, das viele Arbeitgeber verfolgen. Hier sollte man zuerst einmal erkennen: Recruiting ist nicht gleich Recruiting! Funktioniert etwas bei den Digital Immigrants hervorragend, heisst das noch lange nicht, dass auch die Digital Natives darauf ansprechen. In erster Linie gilt es, als Unternehmen mit der Digitalisierung Schritt zu halten.

Wie müssen sich Employer Branding und Recruiting ändern?

  • Online-Kanäle: Über klassische Rekrutierungskanäle sind Digital Natives kaum noch zu erreichen. Zeigen Sie deshalb Präsenz auf Social Media (Xing, LinkedIn etc.), Blogs, Online-Zeitungen und Karriereplattformen. Halten Sie vor allem auch die eigene Website und Ihre Unternehmensprofile immer aktuell. Eine eigene Karriere-Website für das Unternehmen erhöht Ihre Chancen zusätzlich.
  • Interaktive Instrumente: Spielerische Formen zur Informationsvermittlung kommen besser an als lange Texte. Setzen Sie darum vermehrt auf Videos, Testimonials, Infografiken und andere interaktive Instrumente. Auch eine Arbeitgeberpräsentation an Hochschulen kommt gut an.
  • Schnelle Prozesse: Digital Natives sind Multitasker und wollen schnelle Abläufe. Halten Sie Ihre Rekrutierungsprozesse deshalb möglichst schlank und achten Sie auf eine klare Kommunikation.

Grundsätzlich gilt: Als Arbeitgeber müssen Sie sich mindestens so gut verkaufen, wie die Kandidaten. Diese bewerben sich nicht einfach auf einen Job, sondern wollen überzeugt werden, dass Sie der passende Arbeitgeber für sie sind.

Bei jungen Menschen steht die Work-Life-Balance stärker im Zentrum, als bei den Digital Immigrants. Das bedeutet, soziale Komponenten – Vereinsaktivitäten, Freunde treffen, Zeit für die Familie, etc. – sind ihnen sehr wichtig. Diese sollen durch die Ausübung des Berufs nicht beeinträchtigt werden. Ausserdem legen junge Talente grossen Wert auf Mitbestimmung, flache Hierarchien und Entwicklungsmöglichkeiten. Gehen Sie im Employer Branding und in der Rekrutierung auf diese Bedürfnisse ein und leben Sie diese Aspekte auch im Unternehmen vor. So schaffen Sie die besten Voraussetzungen, um junge Talente für sich zu gewinnen.

Tagged as: , ,

Categorised in: Allgemein, Schweiz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

css.php